Presseberichte

Hier finden Sie aktuelle Pressemeldungen der TIROLER VERSICHERUNG.

TIROLER Presseberichte

Die Österreichischen Länderversicherer: Weiterhin Platz 4 im heimischen Versicherungsranking

Die Vereinigung Österreichischer Länderversicherer (VÖL) blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück – das Prämienwachstum betrug 2,86 %. Die Position am heimischen Versicherungsmarkt wurde damit verteidigt und die Länderversicherer – darunter die TIROLER VERSICHERUNG - liegen weiterhin auf dem 4. Platz des österreichischen Versicherungsrankings. Mehr erfahren

Gefahr im Straßenverkehr: 40 Prozent der Kinder zu dunkel gekleidet.

INNSBRUCK (2018-05-04) – Ob als Fußgänger oder Radfahrer – Kinder legen ihren Schulweg oft im Dunkeln zurück. Dabei sind rund 40 Prozent von ihnen laut Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) zu dunkel gekleidet. Geringe Körpergröße und oft unvorhersehbares Verhalten der Kinder im Straßenverkehr erhöhen die Gefahr weiter. Anlässlich des diesjährigen Tages der Sicherheit macht die Vereinigung der Österreichischen Länderversicherer – darunter die TIROLER VERSICHERUNG – auf diese Thematik aufmerksam. Mit der Aktion „Sicher sichtbar!“ werden Eltern und Kinder für die Gefahren im Straßenverkehr sensibilisiert. Mehr erfahren

Schneedruckschäden bei Dächern vermeiden!

INNSBRUCK (2018-01-22) – Die ergiebigen Schneefälle der letzten Tage haben den Verkehr teilweise zum Erliegen gebracht und dem Land allerhöchste Lawinengefahr beschert. Vielerorts sind auch Gebäude durch die enormen Schneelasten bedroht, welche sich auf den Dächern angesammelt haben. Auch in Tirol verzeichnet die TIROLER VERSICHERUNG als größter Sturmversicherer im Land immer wieder Schneedruckschäden. Mehr erfahren

„i bims“ ist das Tiroler Jugendwort 2017

„I bims“ ist 2017 der beliebteste Ausdruck an Tirols Schulen. Die Bedeutung ist rasch erklärt, denn „i bims“ ist eine bewusst fehlerhaft geschriebene Version von „Ich bin’s“. Das Tiroler Jugendwort 2017 ist somit Teil eines immer noch anhaltenden Internet-Hypes, der sich in der Online-Kommunikation nieder-geschlagen hat. In der Face-to-Face-Kommunikation bleibt der Ausdruck „i bims“ eher die Ausnahme. Mehr erfahren

Rauchwarnmelder retten Leben – jetzt nachrüsten

INNSBRUCK, 28.09.2017 – Die Heizsaison beginnt und damit steigt auch die Gefahr von Bränden. Allein im heurigen Jahr sind bei Bränden bereits vier Menschen ums Leben gekommen. In vielen Fällen können Rauchwarnmelder Schlimmeres verhindern und Leben retten. Das Land Tirol, die TIROLER VERSICHERUNG und der Landesfeuerwehrverband starten deshalb eine Informationsoffensive zur Nachrüstung von Wohngebäuden mit Rauchwarnmeldern. Mehr erfahren

Die Österreichischen Länderversicherer: Gesundes Wachstum über dem Branchenschnitt

Die Vereinigung Österreichischer Länderversicherer (VÖL) – darunter die TIROLER VERSICHERUNG – blickt auf ein stabiles Jahr 2016 zurück. Ein leichtes Prämienwachstum festigte die Position am heimischen Versicherungsmarkt, die Länderversicherer liegen erneut auf dem 4. Platz des österreichischen Versi-cherungsrankings. Mehr erfahren

TIROLER ist bester Regionalversicherer Österreichs

WIEN/INNSBRUCK (2017-06-01) – 25 Versicherer haben sich dieses Jahr für die Wertung beim „Recommender Award“ des FMVÖ (Finanzmarketingverband Österreich) qualifiziert, jedoch nur sieben Gütesiegel sind am Mittwochabend in den Wiener Sofiensälen verliehen worden, fünf davon gingen an Mitglieder der Vereinigung Österreichischer Länderversicherer. Mehr erfahren

Verbrennungen & Verbrühungen: Schützen Sie Ihr Kind

INNSBRUCK, 4. Mai 2017 – Jedes Jahr müssen in Österreich 3000 Kinder wegen Verbrennungen oder Verbrühungen im Krankenhaus behandelt werden. Rund 20 Prozent dieser thermischen Verletzungen werden durch heiße Getränke verursacht. Viele Unfälle könnten mithilfe einfacher Maßnahmen verhindert werden! Deshalb macht die Vereinigung der Österreichischen Länderversicherer – darunter die TIROLER VERSICHERUNG – an ihrem diesjährigen Tag der Sicherheit auf das Thema Verbrennungen und Verbrühungen bei Kindern aufmerksam. Mehr erfahren
Ihr TIROLER Ansprechpartner
Reiter Martin
Martin Reiter

T +43 512 5313 1219 +43 512 5313 1219
F +43 512 5313 1299
martin.reitertiroler.at